Hochwasser

Hochwasser in Österreich und wir helfen!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe SchülerInnen!

Sie haben/Ihr habt wirklich ganz toll gesammelt und gebaut !!!

Hochwasser in Österreich: Spende

Insgesamt haben wir – zusammen mit Spenden der Theateraufführung „Der allerschönste Traum“, des Bürgermeisters, des Elternvereins, der Fa. Schrahböck und einer anonymen Spende –

1.000 €

gesammelt und am Dienstag der Direktorin der Volksschule Marbach übergeben. Wir werden gerne weiter Kontakt mit dieser Schule halten und über die Verwendung des Geldes berichten.

Wir sagen allen Schülerinnen, Schülern, Eltern/Erziehungsberechtigen, die am Spendenhaus mitgebaut, sowie allen, die aktiv mitgearbeitet haben, eine herzliches

DANKE !!!

Sandra Reimers und Gerhard Loos

Weitere Informationen: www.marbach-donau.at sowie unsere Schulhomepage.

Weiterlesen: NOEN online


Ursprünglicher Beitrag:

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe SchülerInnen!

Täglich sehen wir Bilder der Überschwemmungen der letzten Tage. Vielleicht kennen Sie selbst jemanden, der von dieser Naturkatastrophe betroffen ist, Möglicherweise haben Sie Familien in den jeweiligen Regionen oder Sie haben sogar selbst bei den Aufräumarbeiten mit angepackt.

Wir, als Volksschule Bad Vöslau, wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um einer anderen Schule zu helfen.

Und so geht's:

  • Ihre Kinder haben in den nächsten Tagen die Möglichkeit, während der "10 Uhr-Pause" Spendenbausteine im Speisesaal zu kaufen.
  • Diese Lego-Steine sind um 50 Cent/Stück erhältlich. (Bitte möglichst Kleingeld mitbringen.)
  • Unsere SchülerInnen haben dann die Möglichkeit mit ihren Bausteinen nach ihren Vorstellungen ein Phantasiebauwerk zu gestalten.
  • Das so gesammelte Geld und das gemeinsam gestaltete Lego - Bauwerk wollen wir in der letzten Schulwoche der Volksschule (und dem Tagesheim) Marbach an der Donau überreichen.

Informationen zu Marbach: www.marbach-donau.at

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe und ein großes Danke an alle, die bei dieser Aktion bereits mitarbeiten.

Wer Näheres wissen will:

Sandra Reimers und Gerhard Loos

Wir danken der Fa. Schrahböck für die Unterstützung dieser Aktion!