SQA

Schulentwicklungsplan

Alle Schulen mussten mit Beginn des Schuljahres 2012/13 an der Erstellung eines Schulentwicklungsplanes arbeiten und diesen bis Juni 2013 an die Schulaufsicht weiterleiten.

Hallo, Luca! Bist du schon neugierig auf die Schule?

Jeder Schulentwicklungsplan muss 2 Themen umfassen, die vom Lehrerkollegium gemeinsam als Schwerpunkte festzulegen sind und strukturell bearbeitet und evaluiert werden. Ziel zum Thema 1 ist zu einem vorgegebenen Rahmenziel zu wählen und Ziel zum Thema 2 durfte von den Schulen als individueller Schwerpunkt bestimmt werden.

Jeder Entwicklungsplan wird 3 Jahre bearbeitet und ist in festgelegten Jahresplänen zu bearbeiten.
Vom BMUKK wurde als Rahmenzielvorgabe für die Jahre 2013-2016 folgendes vorgegeben:

„Weiterentwicklung des Lernens und Lehrens an allgemeinbildenden Schulen in Richtung Individualisierung und Kompetenzorientierung“

Im Schulentwicklungsplan der VS Bad Vöslau wurden nun folgende Themen als Schwerpunkte erarbeitet und festgelegt:

Thema 1 [zur Rahmenzielvorgabe]:

Die Kompetenzbereiche „Hören-Sprechen-Miteinander reden“ und „Lesen“ als Basiskompetenzen für die weiteren individuellen Lernprozesse entwickeln und fördern.

Thema 2 [von der Schule frei zu wählen]:

Bewusste Intensivierung und Gestaltung der Nahtstelle Kindergarten – Volksschule und der Schuleingangsphase