Gesund und fit

Gesund und fit am "Arbeitsplatz" Schule

Am „Arbeitsplatz" Schule wird Heranwachsenden viel abverlangt: stundenlang stillsitzen, konzentriert sein und dabei gute Leistungen bringen. Eine ausgewogene Ernährung ist in dieser Zeit besonders wichtig.

Ein Text aus dem Stadtanzeiger im September 2002.

Die gute, gesunde Jause am Vormittag sorgt dafür! Nachhaltige Power für den Schultag liefern Obst, belegte Vollkornbrote und Salate. Das Auge isst mit – lecker und gesund sind Vollkornweckerl oder -brote mit Aufstrichen, Schinken, Topfen oder Käse!

Rohkost sollte immer dabei sein – Äpfel, Birnen, Radieschen, Paprika oder Karotten überstehen den Transport in der Schultasche. Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, Nüsse und Trockenfrüchte zum Knabbern sorgen für Abwechslung und Ballaststoffe.

Die so heftig beworbenen Pausensnacks, Milchsnacks, Schokoriegel etc. sind keine geeignete Jause, sondern gewöhnliche Süßigkeiten. Vollmilch ist kaum enthalten, sondern Milchpulver und gezuckerte Kondensmilch!

Wichtig ist auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Modern sind sogenannte „Isodrinks" –diese Getränke enthalten meist höhere Mineralstoffmengen, als der Körper wirklich braucht und sind sehr zucker- oder süßstoffreich.

Apfelsaft ist ein natürliches isotonisches Getränk und ersetzt dem Körper alle Mineralstoffe und Spurenelemente, die er beim Fußballspielen oder in einer anstrengenden Turnstunde verbraucht hat! Ein Mixgetränk aus Fruchtsaft und Mineralwasser wirkt Wunder. Gesunde Durstlöscher sind Wasser, Kräuter- oder Früchtetee oder ungesüßte Fruchtsäfte mit 100% Fruchtanteil.

Quelle: Stadtanzeiger 09/2002